„Eine Woche berufliche Orientierung extra“ in den Sommerferien.

In der bevorstehenden Ferienzeit bietet der Rhein-Erft-Kreis Ferienkurse im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)“ an. Während der fünftägigen Kurse können Schülerinnen und Schüler der kommenden Jahrgangsstufen 9 und 10 praktische Erfahrungen in verschiedenen Berufsfeldern erwerben. Bei diesen Ferienkursen handelt es sich um ein zusätzliches, freiwilliges Angebot.
Die Kurse finden in außerschulischen, beruflichen Ausbildungs- bzw. Lehrwerkstätten statt und werden von erfahrenen Trägern der Berufsbildung und Beruflichen Orientierung durchgeführt.
Mit diesem Angebot ist ein Nachholen der Standardelemente nicht vorgesehen, sondern es bietet unabhängig davon eine Möglichkeit, die persönliche Praxiserfahrung zu vertiefen.

Procedere:
Im Anhang finden Sie ein Anmeldeformular und eine Einverständniserklärung, welche die Eltern ausfüllen und an die Kommunale Koordinierungsstelle des Rhein-Erft-Kreises senden sollen (Rhein-Erft-Kreis, Kommunale Koordinierung, Willy-Brandt-Platz 1, 50126 Bergheim).
Bei den Ferienkursen handelt es sich versicherungstechnisch nicht um eine Schulveranstaltung. Eine Begleitung durch die Schule ist nicht vorgesehen.

Anmeldeformular

Einverständniserklärung

Jörg Kölsch, Konrektor