An der GHS Horrrem ist das Gemeinsame Lernen (GL) bereits seit über 15 Jahren ein fester Bestandteil  des Erziehungsprinzips. GL bedeutet, dass Kinder mit und ohne sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf gemeinsam lernen – miteinander und voneinander. Wir sehen unsere Schule als Ort, an dem alle herzlich willkommen sind. Vielfalt und Unterschiedlichkeit sehen wir als Chance und Bereicherung für unsere Gemeinschaft.

Kinder mit dem Förderschwerpunkten Lernen, Sprache sowie Emotionale und soziale Entwicklung werden an der GHS Horrem im Rahmen des Gemeinsamen Lernens  unterrichtet. 
Dem breiten Leistungsspektrum aller Kinder wird durch differenzierte und offene Unterrichtsformen entsprochen.

Unsere Zusammenarbeit im Unterricht findet durch Team-Teaching, Kleingruppenarbeit und Einzelförderung statt.

Beim Team-Teaching findet eine intensive Zusammenarbeit hinsichtlich der Planung und Beratung und zwischen den Sonderpädagoginnen und der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer statt. Zusätzlich wird der Unterricht in einigen Klassen durch eine Lehrkraft im Sinne der „Multiprofessionären Teams“ unterstützt. Während der GL-Stunden sind die Lerngruppen mit zwei Lehrkräften besetzt. Besonderen Wert legen wir auf Binnendifferenzierung, d.h. innerhalb der Klasse werden leistungsdifferenzierte Angebote gemacht. Dies bietet allen Schüler*innen der Klasse eine optimale Unterstützung, nicht nur den GL-Kindern.